OnlyTheTruthIsTrue – https://www.youtube.com/watch?v=OtDZ82fNlDM

Versteckte Kamera zeigt Islamisierung von Paris!

Versteckte Kamera zeigt Islamisierung von Paris!

Versteckte Kamera zeigt Islamisierung von Paris!Ein Freitag in Paris, gefilmt mit versteckter Kamera.Die Strassen sind blockiert durch eine grosse Menge von muslimischen Gläubiger. Dies ist in Frankreich alles illegal. Das öffentliche Beten, die blockierten Strassen und die privaten Sicherheisleute. Aber die Polizei wurde angewiesen nicht einzugreifen. Es zeigt, dass obwohl einige in der französischen Regierung strenger gegen Moslems vorgehen und die Burka verbieten wollen, andere dem Islam weiterhin einen privilegierten Status einräumen. Original und Quelle: http://x2t.com/402160#paris #frankreich #islamisierung #religion #moslem #glaube #islam #muslimischemDisclaimer: "Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for "fair use" for purposes such as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use."Wie finanziert man Millionen von Flüchtlingen?Ganz einfach, mittels Zwangsarbeit. Und wie zwingt man Menschen im demokratischsten Staat aller Zeiten zu arbeiten?Man sanktioniert die faule Brut 4 Jahre lang, und so soll es gehen:https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/02/08/wie-finanziert-man-millionen-von-fluechtlingen/Bundesagentur wirbt mit Kindergeld in aller Welthttp://www.der-dritte-weg.info/index.php/menue/1/thema/69/id/5796/anzeigemonat/10/anzeigejahr/2015/infotext/Bundesagentur_wirbt_mit_Kindergeld_in_aller_Welt/akat/1/such_0/kindergeld/Politik_Gesellschaft_und_Wirtschaft.htmlAuswirkungen der Globalisierung“1. Globalisierung bedeutet Amerikanisierung. Die angebliche wechselseitige Bereicherung durch fremde und ferne Kulturen entpuppt sich als Farce zugunsten einer primitiven Standardisierung von Kunst, Musik, Kultur und Sprache.2. Der Traum vom Weltstaat wird zum Albtraum, weil die Einebnung der Unterschiede ganzer Völker und Kulturen im Zuge der Globalisierung damit unwiderruflich verknüpft ist.3. Dasselbe gilt für das Konzept “Multikulturelle Gesellschaft“. “Bunt“ führt zu “grau“.4. Wenn Globalisierung bedeutet, dass globale Unternehmen fast keine Steuern zahlen, dann ist Globalisierung irgendwann der Ruin für die ganze zivilisierte Welt.“ – Quelle: Metapedia – WeltnetzEnzyklopädieThomas P. M. Barnett (* 1962 in Chilton, WisconsinDie 4 “Flows“ (Ströme, Flüsse), welche von der Globalisierung vorgegeben wären:“Nur die Globalisierung kann Frieden und Ausgewogenheit in der Welt herbeiführen. Als Voraussetzung für ihr reibungsloses Funktionieren, müssen vier dauerhafte und ungehinderte ‘Flows’ (Ströme, Flüsse) gewährleistet sein:“1. Der ungehinderte Strom von Einwanderern (zur Zersetzung der ansässigen Völker und ihrer Kultur) Laut Barnett dürfen diese Strömungsbewegungen von keinem Volk behindert werden. Speziell sieht Barnett`s Plan die Zuwanderung in die EU zu verzehnfachen.2. Der ungehinderte Strom von Erdöl, Erdgas und allen anderen RohstoffenSo dürfen laut Barnett in einer globalisierten Welt die Völker und ihre Staaten nicht mehr über ihre Rohstoffe verfügen. Diese werden privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet.3. Das Hereinströmen von Krediten und Investitionen, das Herausströmen von Profiten.So sollen nach Barnett`s Plänen die nationalen Banken, Rohstoffe und Ressourcen sollen mit DollarKrediten beliehen werden. Staaten dürfen also nichts machen, was den Profit verhindert. Abzug der Profite in die USA.4. Der ungehinderte Strom amerikanischer Sicherheitskräfte (export of US – security services to regional markets)“ Kein Staat, kein Land und keine Regierung darf die Friedenseinsätze des amerikanischen Militärs behindern.Gleichschaltung der Länder und Flüchtlingsströme “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden.Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”Thomas P. M. Barnett (* 1962 in Chilton, Wisconsinhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/454640331412230/?type=2&theater

Posted by Wir sind das Volk on Samstag, 13. Februar 2016

Welcome to Sweden – Dem "Paradies für Gutmenschen"

Welcome to Sweden – Dem "Paradies für Gutmenschen"

Welcome to Sweden – Dem "Paradies für Gutmenschen" Schweden ist wohl das einzige Land indem Patriotismus, die eigenen Werte und Kultur mehr verpönt werden als in Deutschland. Was bei uns die Nazikeule ist ist bei Ihnen der allgemeine Rassismus-Vorwurf. Diese Mittel zur Unterdrückung jeglicher Meinungsfreiheit die selbst den rationalsten und friedliebendsten Menschen schnell aufzeigen, dass sie ihre Meinung lieber für sich behalten sollen, sind mächtige Werkzeuge die Bevölkerung beim Verfall der Werte, der Kultur und der inneren Sicherheit zum schweigen zu bringen.Ich war erschrocken weil ich dachte das Selbstdiskriminierung und von der Politik diktierter Multikultiwahn, ohne Rücksicht auf Verluste, nirgendwo so stark zelebriert wird wie in Deutschland. Dieses Video zeigt das Schweden es noch besser kann und auch wohin dieser Weg führt. Aber seht selbst…#m8y1———————————————————————————Schweden: Der Krieg im eigenen Land beginnt30. November 2015 (Redaktion) Im für seine Weltoffenheit und Toleranz bekannte Schweden scheinen doe Bürger langsam vollkommen überfordert zu sein. Schon seit Wochen antworten die Schweden mit Gewalt auf die immer neuen Massen von Flüchtlingen. Das LAnd, das bisher immer als Vorbild präsentiert wurde, hat seine Grenzen praktisch dicht gemacht. Dabei geht es aber nicht nur um die Masse der Zuwanderer, aondern auch um die Explosion der Gewalt, die den friedlichen Schweden das Leben zur Hölle macht, und die den Kessel jetzt überkochen läßt.http://www.liveleak.com/view?i=de1_1394099792http://quer-denken.tv/index.php/1897-schweden-der-krieg-im-eigenen-land-beginntWährend das schwedische Volk früher den Zuwanderern gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen war, hat sich diese schon legendäre Freundlichkeit in das absolute Gegenteil verkehrt. Einer der Fälle, die gerade kürzlich die Volkswut zum Kochen brachte, ist eine äußerst brutale Vergewaltigung einer jungen Schwedin, die bei der Gewalttat starb. Der somalische Täter ließ dennoch nicht von ihr ab und mißbrauchte die Leiche weiterhin, er wurde noch währenddessen von der Polizei gefaßt, wie die israelische Seite JewNews berichtet. Das Ganze fand in der Nähe der Parkgarage eines Sheraton-Hotels statt.Dies ist kein Einzalfall: Schweden erlebt zur Zeit eine Explosion an grausamen Vergewaltigungen.Der Artikel auf JewsNews nennt die schwedische Quelle, klickt man diese allerdings an, ist der Original-Artikel nicht mehr auffindbar ("Oops! That page can’t be found"), die URL der Bezeichnung exisitiert allerdings noch: http://fyret.nu/2013/11/27/kvinne-dode-voldtekt-somalier-fortsatte-allikevel/Die israelische Seite JewsNews berichtet erschreckende Zahlen der Vergewaltigungen, die wir hier in Europa aus gutem Grunde nicht erfahren. Nach den offiziellen Statistiken ist dabei ein Drittel der Opfer jünger als 15 Jahre. Schweden hat nach Südafrika die weltweit die zweithöchste Anzahl von Vergewaltigungen. Die Statistik besagt, daß ein Viertel der Schwedinnen einmal im Leben vergewaltigt wird. Dabei sind nach offiziellen Angaben 77% der Täter männliche Muslime. Besonders in Stockholm, das zu einem Drittel von Einwanderern bewohnt ist, ereignen sich sie meisten Vergewaltigungen. 25% der Stockholmer Einwohner sind Muslime. Mehr Informationen und Videos zu dem Thema finden sich unten auf dieser Webseite des Nachrichtenportals LiveLeak "Islamic Invasion of Sweden has led to Rape Crisis" .Die Wut der Schwedischen Bürger zwang die Regierung – ganz gegen deren Willen – jetzt zu Gesetzesänderungen und praktisch zur Schließung der Grenzen. MInisterpräsident Stefan Lövfen kündigt ein Paket von Maßnahmen und Gesetzen an, das den Ansturm der Flüchtlinge nach Schweden so gut wie abschneiden soll. "Die Situation ist unhaltbar" sagte Lövfen der Presse gegenüber, und daß der Wohlfahrtsstaat Schweden seine Grenzen erreicht habe. Eine Regierung, die bisher immer Menschlichkeit und Offenheit, Toleranz und Antirassismus gepredigt hat, ist gezwungen, die Notbremse zu ziehen. Die Grenztruppen werden verdoppelt und es wird nur noch wenigen Flüchtlingen eine Aufenthaltsbewilligung ausgestellt werden. Lövfen betonte, man werde nun die "Leistungen auf das absolute Minimum herunterfahren". Die vorerst auf drei Jahre befristete "Sondergesetzregelung" will die Grenzen des skandinavischen Landes praktisch dicht machen.Obwohl Schweden durch den Zustrom an Flüchtlingen so überlastet ist, daß der Staat direkt vom Kollaps bedroht ist, gibt es immer noch Politiker, die das nicht wahrhaben wollen. So brach die schwedische Grünenpolitikerin Asa Romson in Tränen aus, als sie die Asylrechts-Änderungen öffentlich bekanntgab. Sie nannte die Gesetzesverschärfungen eine "schreckliche Entscheidung".Schweden hat im Verhältnis zu seiner Bevölkerungszahl die meisten Asylanten und Flüchtlinge in der EU aufgenommen. Aber anscheinend stand diese ultraliberale Einwanderungspolitik schon eine ganze Weile im Gegensatz zum Willen des Volkes. Die ca. Neun Millionen Schweden reagieren immer zorniger auf die massiven Probleme, die die 190.000 Migranten ins Land getragen haben.Die Beschwerden der Bürger wurden geflissentlich so lange ignoriert, bis die Lage explodierte. Nun passiert das, was schon länger angekündigt und absehbar war: Immer mehr Schweden gehen jetzt aggressiv gegen die Zuwander vor. Neun Flüchtlingszentren wurden bereits niedergebrannt. Der letzte Brandanschlag dieser Art geschah in Ekilstuna, westlich der Hauptstadt Stockholm. Bisher war die Anlage ein schönes Feriencamp für schwedische Kinder, die hier ihre Sommerferien verleben konnten. Nun sollte es zu einer Unterbringung für Asylsuchende aufbereitet werden. Die Schweden setzten das Feriencamp in Brand.Einen weiteren Vorfall dieser Art gab es fast gleichzeitig in einem Flüchtlingslager im südwestlichen Schweden in Munkedal. Das Lager brannte jedoch nicht nieder, weil die Flammen sehr schnell gelöscht werden konnten. Die Sicherheitskräfte waren auf den Anschlag vorbereitet gewesen.Playlist for all my english videos: https://www.youtube.com/playlist?list…What is life like in Sweden? "The politicians are participating in a chicken race of “goodness” where everybody tries to one-up each other in caring for the citizens of OTHER countries while Swedish retirees, school children, handicapped and other vulnerable categories of people are thorougly ignored." – http://swedenreport.org/ Follow my blog to stay updated on Swedish insanity: https://acidmuncher.wordpress.com/ So much insane shit happens in Sweden on a regular basis that I simply don't have time to make videos about it all.This video is a great complimentary to the one you're watching. I clear up some misunderstandings 🙂 https://www.youtube.com/watch?v=fQaV_…Donate through PATREON if you wanna help me out: https://www.patreon.com/EABT?ty=hLet's clarify a few things. 1. No, there is no irony in an immigrant wanting to decrease immigration. Last year we took in 120'000 immigrants, the year before 100'000. Your countries aren't taking in as much so how the fuck can you whine about me uttering common sense and saying that we should take in maybe 5000-10'000 a year instead of 120'000 with our housing shortage? When me and my family came here in the 90's there wasn't a housing shortage like this one and Balkan people were easier to integrate too, so obviously immigration wasn't as big of a problem back then. 2. I don't hate blacks, arabs and jews. No idea why some of the comments are like that. I am not against immigration as a phenomenon. Of course Im not saying that every country should close it's borders. Im just asking that other countries take more responsibility with asylum seekers so that we in Sweden don't have to take as much. It's fucking killing us. Our politicians are too scared to integrate immigrants properly and it's causing problems for both the ethnic population and us who have come here over the past years. 3. Of course influences from foreign cultures can be positive. Foreign influences have helped make Swedish culture awesome, by introducing great food and music, to only mention a few examples. But that's not what multiculturalism is. Multiculturalism is when you refuse to acknowledge that foreign cultures have negative aspects as well as positive ones. Multiculturalism is cultural relativism. It's when a country adapts entirely to the immigrants, and not the other way around. I gave an example of this later on in the video with the "greeting quarrel" where the radical muslim refused to shake hands with a woman. That's not acceptable. This is a secular country, adapt to that. Here in Sweden cultural relativism is the norm. Suggesting that some cultures are more civilized and evolved than others is considered to be racism. Which is retarded, obviously, since a culture isn't a person. A culture is a set of ideas in the shape of norms, values and traditions. You can't be racist towards ideas. Prefering one culture over the other only means that you have a personal taste, not that you hate people because of their skin colour. Obviously, I don't mind immigrants who come to Sweden and respect western values such as equality and human rights for women + homosexuals. I do however mind immigrants who refuse to shake hands with women, beat their children, force their daughters to wear veils and demand respect for their religious medieval bullshit ideas about the world. Any sound atheist would

Posted by Wir sind das Volk on Dienstag, 27. Oktober 2015

"Flüchtlinge" in Idomeni…
https://www.facebook.com/506207196208259/videos/573141259514852/

Unzensuriert-TV 4_ Heiliger Krieg gegen Europa

Das Ende Europas – Die Islamisierung
https://www.youtube.com/watch?v=rr2xeFwnAlk

Müllberge und Schrottimmobilien_ Duisburg-Marxloh versinkt im Chaos

Müllberge und Schrottimmobilien_ Duisburg-Marxloh versinkt im …

Müllberge und Schrottimmobilien_ Duisburg-Marxloh versinkt im Chaos Quelle: SpiegelTV Veröffentlicht am 20.08.2016Duisburg-Marxloh ist ein Stadtteil, der sich seit Jahren im freien Fall befindet: Sinkende Immobilienpreise, wachsende Müllberge und eine ungebremste Zuwanderung aus Osteuropa haben das soziale Gefüge komplett auf den Kopf gestellt.——————————————————Wenn der Focus schon über Duisburg und Marxloh berichtet, warum wird nicht erwähnt dass die offizielle Einschätzung des amerikanischen CIA aus 2007 davon ausgeht dass bis 2020 kein europäisches Land mehr regierbar sein wird. Die Begründung dafür ist dass sich die enormen zuwanderungsmassen sich teilweise der Integration verweigern und autonomisieren. Hellhörig sollte man werden da in diesem Bericht Dortmund und Duisburg als absolute Brandherde namentlich genannt werden.http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-cia-chef-michael-hayden-erwartet-bu.htmlDie Bundesregierung weiß das und nimmt es ohne Gegenmaßnahmen einfach hin die einzige Maßnahme die stattgefunden hat ist die Einrichtung einer Beobachtungsstelle für soziale Unruhen, um zu wissen wie der Stand ist und wie weit wir noch vom Bürgerkrieg entfernt sind.http://de.talk.tagesgeschehen.narkive.com/NHZplE7w/neue-eu-behorde-in-brussel-beobachtungsstelle-fur-innere-unruhenSelbst jetzt wo die Polizei in ihrem Bericht offiziell bekannt gibt dass die Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit nicht mehr gewährleistet werden kann wird nichts unternommen.Bericht des -Ministeriums für Inneres und Kommunales zum Tagesordnungspunkt "Analyse des Polizeipräsidiums Duisburghttps://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMV16-3139.pdfWir steuern auf einen Bürgerkrieg zu der gewollt ist und nur durch Gesetzbruch der Regierung überhaupt möglich wurde. Siehe Schengen-Abkommen et cetera. Würde man sich an die Gesetze halten könnte den wahren Kriegsflüchtlingen sehr gut und ohne Sicherheitsrisiko geholfen werden statt dass sie mit Millionen Wohlstands Migranten tagelang Schlange stehen und im KZ artigen Auffanglagern aufbewahrt werden ohne zu wissen wie Ihre Zukunft aussieht.90% sind keine Syrerhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/511251319084464/Dass die Bundesregierung die Versorgung vor Ort die pro Person nur etwa 30 $ im Monat kostet um über die Hälfte reduziert hatte wird auch nirgendwo berichtet. Die Leute wurden aus ihren Häusern gebombt und dann aus den Flüchtlingslager gehungert und das auf Kosten der Sicherheit vor Ort und für und überschaubare und unbezahlbare Kosten für deutsche Steuerzahler. Daran hat garantiert kein Mensch etwas gewonnen.https://m8y1.wordpress.com/2016/03/22/wie-die-un-fluechtlinge-aushungert/Die Migranteninvasion wird im Bürgerkrieg enden!https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/549782658564663/Warnungen"Die Bundesregierung will Deutschland zerstören"https://www.youtube.com/watch?v=mfJ15AhZq3chttp://ogy.de/Regierung-zerstoert-DeutschlandBlitzkrieg, Ausnahmezustand & Einwanderungschaos – ist Deutschland noch zu retten?https://www.youtube.com/watch?v=fwr9M1lUgoQMajor Moser warnt: Es endet im Bürgerkrieghttps://www.youtube.com/watch?v=LRZRxlUWF7Yhttp://ogy.de/Es-endet-im-BuergerkriegJahr 2020_ Deute die Zeichen und Hinweisehttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/501239206752342/?type=2&theaterhttp://ogy.de/buergerkrieg2020Klartext – Chef der Polizeigewerkschaft (Rainer Wendt, Flüchtling, Asyl)https://www.youtube.com/watch?v=C_4WYwlytkYDie Migranteninvasion wird im Bürgerkrieg enden!https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/549782658564663/Das Ende der Menschheithttps://youtu.be/CBk5KqvgXTYhttp://ogy.de/Ende-der-MenschheitMan sieht doch keine Bilder vom drohenden Unheil…oder?https://www.youtube.com/watch?v=kjl5Ci1Zk50 http://ogy.de/welches-UnheilAsyl – Die Wahrheit über die Zukunft Europashttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/499674980242098/?type=2&theaterhttp://ogy.de/Europas-ZukunftEine Prophezeiung für Deutschland!https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/500213283521601/?pnref=storyhttp://ogy.de/Prophezeiung-fuer-DeutschlandAufstände In Deutschland – Polizei bereitet sich auf Volksaufstände vorhttps://youtu.be/iVtUpHEvlRohttp://ogy.de/Polizei-bereitet-sich-auf-Volksaufstaende-vor#m8y1

Posted by Wir sind das Volk on Samstag, 10. September 2016

Gehört der Islam zu Deutschland?

Libanesisch Kurdische Familien beherrschen Berlin

Der Standard an immer mehr deutschen Schulen

"Ich will mein Land zurück": Ingrid Carlqvist über den schwedischen Multikulti-Albtraum

"Ich will mein Land zurück": Ingrid Carlqvist über den schwedi…

"Ich will mein Land zurück": Ingrid Carlqvist über den schwedischen Multikulti-AlbtraumWas aus Schweden wurde ist das Ergebnis der bunten multikulturellen Gesellschaft. Genauso wird es jedem europäischen Staat ergehen der sich der medialen Gehirnwäsche unterwirft und die Politik mit ihren Entscheidungen alleine lässt. Das Video ist bereits drei oder vier Jahre alt. Der nachfolgende Artikel ist ebenfalls von Ingrid Carlqvist und datiert auf den 15. Februar 2015Schweden: Die Vergewaltigungsmetropole des Westensvon Ingrid Carlqvist und Lars Hedegaard14. Februar 2015Englischer Originaltext: Sweden: Rape Capital of the WestÜbersetzung: Stefan Frank * 40 Jahre nachdem das schwedische Parlament einstimmig beschloss, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln, haben Gewaltverbrechen um 300 Prozent und Vergewaltigungen um 1472 Prozent zugenommen. Schweden ist inzwischen an Nummer zwei der Länder mit der höchsten Rate an Vergewaltigungen und wird nur von dem im südlichen Afrika gelegenen Lesotho übertroffen. * Bezeichnenderweise erwähnen die Berichte nicht die Herkunft der Vergewaltiger. Darüber hinaus muss man wissen, dass Einwanderer der zweiten Generation als Schweden gezählt werden. * In erstaunlich vielen Fällen haben die schwedischen Gerichte Sympathien für die Vergewaltiger gezeigt und Verdächtige freigesprochen, die behaupteten, ein Mädchen habe Sex mit sechs, sieben oder acht Männern haben wollen. * Der Internetradiosender Granskning Sverige hat einmal die Mainstreamzeitungen Aftonbladet und Expressen angerufen und gefragt, warum sie Täter als "schwedische Männer" bezeichnet hatten, obwohl es sich in Wirklichkeit um Somalier ohne schwedische Staatsangehörigkeit handelte. Die Journalisten zeigten sich zutiefst beleidigt, als sie gefragt wurden, ob sie irgendeine Verantwortung fühlten, schwedische Frauen zu warnen, sich von bestimmten Männern fernzuhalten. Einer der Journalisten fragte, warum dass in seiner Verantwortung liegen solle.1975 hat das schwedische Parlament einstimmig beschlossen, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln. 40 Jahre später zeigen sich die dramatischen Folgen dieses Experiments: Die Zahl der Gewaltverbrechen ist um 300 Prozent gestiegen. Schaut man auf die Zahl der Vergewaltigungen, ist der Anstieg sogar noch gravierender. 1975 wurden bei der Polizei 421 Vergewaltigungen angezeigt, 2014 waren es 6620. Das ist eine Zunahme um 1472 Prozent.Schweden liegt nun weltweit auf Platz zwei, was die Zahl der Vergewaltigungen in Relation zur Größe der Bevölkerung betrifft. Laut einer Studie von 2010 wird Schweden mit 53,2 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner nur von dem winzigen Lesotho im südlichen Afrika mit 91,6 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner übertroffen.Zahlen zufolge, die der Schwedische Nationalrat für Verbrechensprävention (Brottsförebyggande rådet, bekannt als Brå) – eine Agentur, die dem Justizministerium untersteht – vorgelegt hat, haben im Jahr 2011 29.000 schwedische Frauen Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet (was darauf hindeutet, dass weniger als 25 Prozent der Vergewaltigungen zur Anzeige gebracht werden).Vergewaltigung im Ländervergleich, Zahl der von der Polizei registrierten Taten (Fälle auf 100.000 Einwohner) – laut UNO (2012)Rate der Vergewaltigungen auf 100.000 Einwohner, Länder im Vergleich (ausgewählte Länder mit den höchsten und niedrigsten Werten), Statistik des United Nations Office on Drugs and Crime von 2012 (Bild: Wikimedia Commons).Seltsame ErklärungenStatt etwas gegen das Problem der Gewalt und der Vergewaltigungen zu unternehmen, mühen sich schwedische Politiker, Behörden und die Medien, die Fakten wegzuerklären. Hier sind einige ihrer Erklärungen: * Die Schweden neigen heutzutage stärker dazu, Verbrechen anzuzeigen. * Das Gesetz wurde geändert, so dass nun mehr Sexualdelikte als Vergewaltigung gewertet werden. * Schwedische Männer kommen mit dem höheren Maß an Gleichstellung der Geschlechter nicht zurecht und reagieren mit Gewalt gegen Frauen (die vielleicht phantasievollste Entschuldigung).Ein lange genährter feministischer Mythos ist, dass der gefährlichste Ort für eine Frau ihr eigenes Zuhause sei – dass die meisten Vergewaltigungen von einem Bekannten begangen würden. Diese Behauptung wurde in dem Bericht des Brå zurückgewiesen:"In 58 Prozent der Fälle war der Täter dem Opfer völlig unbekannt. In 29 Prozent der Fälle war der Täter ein Bekannter, und in 13 Prozent der Fälle war der Täter jemand, der dem Opfer nahe stand."Brå berichtet, dass es im Hinblick auf das Risiko einer Vergewaltigung keine großen Unterschiede gibt zwischen Frauen schwedischer und ausländischer Herkunft. Bezeichnenderweise erwähnen die Berichte nicht die Herkunft der Vergewaltiger.Beispiellos1975, in jenem Jahr, als Politiker beschlossen, dass Schweden multikulturell wird, betrug die schwedische Bevölkerung 8.208.442 Einwohner. Bis 2014 stieg sie auf 9.743.087 – ein Anstieg um 18,7 Prozent. Dieses Wachstum ist allein auf die Einwanderung zurückzuführen, denn schwedische Frauen gebären im Durchschnitt nur 1,92 Kinder, verglichen mit den 2,24 Kindern von Einwanderinnen. Man sollte jedoch im Kopf behalten, dass in den Statistiken Einwanderer der zweiten Generation als Schweden gezählt werden.Schwedens jüngstes Bevölkerungswachstum ist beispiellos. Niemals zuvor in der Geschichte des Landes hat die Zahl der Einwohner so schnell zugenommen. Schweden ist nun das am schnellsten wachsende Land Europas.Die Einwanderer kamen in den vergangenen zehn bis fünfzehn Jahren vorwiegend aus muslimischen Ländern wie dem Irak, Syrien und Somalia. Könnte diese Masseneinwanderung eine Erklärung sein für den explosionsartigen Anstieg der Vergewaltigungen in Schweden? Es ist schwierig, hierauf eine präzise Antwort zu geben, weil es das schwedische Gesetz den Einwohnermeldeämtern verbietet, die Herkunft oder Religion zu erfassen. Eine mögliche Erklärung ist, dass Menschen aus dem Nahen und Mittleren Osten im Durchschnitt eine völlig andere Sicht auf Frauen und Sexualität haben als Skandinavier. Und trotz der Versuche des schwedischen Establishments, die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass jeder, der einen Fuß auf schwedischen Boden setzt, genauso wird, wie diejenigen, die seit Dutzenden von Generationen dort leben, sprechen die Tatsachen eine andere Sprache.Die letzte statistische Erhebung der Kriminalität von Immigranten im Vergleich mit derjenigen von Schweden wurde 2005 durchgeführt. Die Ergebnisse werden so gut wie nie erwähnt. Nicht nur dass: Jeder, der es wagt, sich auf sie zu beziehen – etwa in den sozialen Medien –, wird bösartig angegriffen.Verunglimpfung ethnischer GruppenIm Zusammenhang mit den vielen Vergewaltigungen, die auf dem Kairoer Tahrir-Platz während des "arabischen Frühlings" verübt wurden, rief Michael Hess, ein Kommunalpolitiker der Schweden-Demokratischen Partei, die schwedischen Journalisten dazu auf, sich mit der Sicht des Islams auf Frauen vertraut zu machen. Hess schrieb: "Wann werdet ihr Journalisten begreifen, dass das Vergewaltigen und Misshandeln von Frauen, die sich weigern, islamischen Lehren zu gehorchen, tief in der Kultur des Islam verwurzelt ist. Es gibt eine enge Verbindung zwischen den in Schweden verübten Vergewaltigungen und der Zahl der Einwanderer aus den MENA-Ländern [Middle East and North Africa]."Diese Bemerkung brachte Hess eine Anklage wegen "Verunglimpfung ethnischer Gruppen" [hets mot folkgrupp] ein, was in Schweden eine Straftat ist. Im Mai vergangenen Jahres wurde er zu einer Bewährungsstrafe und einer Geldstrafe verurteilt – die Strafe wurde deshalb auf Bewährung erlassen, weil er nicht vorbestraft war. Gegen das Urteil wurde vor einer höheren Instanz Berufung eingelegt.Michael Hess hat viele Jahre lang in muslimischen Ländern gelebt und ist mit dem Islam und seiner Sicht auf Frauen sehr gut vertraut. Während des Prozesses legte er Beweise dafür vor, wie das Gesetz der Scharia mit Vergewaltigung verfährt, und Statistiken, um zu zeigen, dass Muslime bei Vergewaltigungen in Schweden unter den Tätern stark überrepräsentiert sind. Das Gericht urteilte jedoch, dass Tatsachen irrelevant seien:"Das Gericht [Tingsrätten] merkt an, dass die Frage, ob die Behauptungen von Michael Hess wahr sind oder Michael Hess als wahr erscheinen, für diesen Fall nicht von Bedeutung sind. Michael Hess' Äußerungen müssen nach ihrem Zeitpunkt und ihrem Zusammenhang beurteilt werden … Zum Zeitpunkt des Vergehens bezog sich Michael Hess weder auf bekannte Forschungen noch auf islamische Quellen. Erst im Zusammenhang mit seiner Anklage versuchte Michael Hess Studien und religiöse Schriften zu finden, die ihn unterstützen. Das Gericht stellt darum fest, dass Michael Hess' Äußerungen offensichtlich nicht Teil einer sachlichen [saklig] oder verlässlichen [vederhäftig] Diskussion waren. Michael Hess' Äußerungen müssen deshalb als ein Ausdruck der Geringschätzung gegenüber Einwanderern mit islamischem Glauben betrachtet werden."Statistische BelegeWas kann man aus den verfügbaren Statistiken schließen?Als Teil der Beweismittel, die Michael Hess vor Gericht präsentiert hat, machte er Gebrauch von allen Statistiken über die Kriminalität von Einwanderern in Schweden, die existierten, bevor die statistischen Ämter mit dem Zählen aufhörten. Michael Hess versuchte, Antworten auf zwei Fragen zu finden: 1. Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Häufigkeit von Vergewaltigungen und der Zahl von Menschen ausländischer Herkunft in Schweden? 2. Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Häufigkeit von Vergewaltigungen und einigen spezifischen Gruppen von Einwanderern in Schweden?Die Antwort auf beide Fragen war ein eindeutiges Ja. 21 Forschungsberichte von den 1960er Jahren bis heute kommen einhellig zum selben Schluss: Ob nach der Zahl der rechtskräftig Verurteilten gerechnet oder nach derjenigen, die einer Vergewaltigung verdächtigt wurden, Männer ausländischer Abstammung waren sehr viel stärker repräsentiert als Schweden. Und diese stärkere Repräsentanz von Personen mit ausländischem Hintergrund nimmt weiter zu: * 1960-1970er – 1,2 bis 2,6-mal so häufig wie Schweden * 1980er – 2,1 to 4,7-mal so häufig wie Schweden * 1990er – 2,1 to 8,1-mal so häufig wie Schweden * 2000er – 2,1 to 19,5-mal so häufig wie SchwedenSelbst dann, wenn man die Zahlen um Variablen wie Alter, Geschlecht, die soziale Schicht und den Wohnort bereinigt, bleibt eine große Diskrepanz zwischen Immigranten und Schweden.Forschungsberichte über Verbrechen sind in Schweden zu einer Seltenheit geworden, aber unter den achtzehn Studien, die in den 1990er und 2000er Jahren durchgeführt wurden, beschäftigten sich elf mit Vergewaltigung. Zwei dieser Berichte untersuchten den Zusammenhang zwischen Vergewaltigung und Immigration, und beide bestätigten, dass es eine Verbindung gibt.Diese Zahlen liegen den Behörden, den Politikern und den Medien vor, doch diese beharren darauf, dass sie die Wirklichkeit nicht widerspiegeln.Krasse DiskrepanzWie kommt es dann, dass im Jahr 2008 Schwedens Nachbarland Dänemark nur 7,3 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner zu verzeichnen hatte, verglichen mit den 53,2 in Schweden?Die dänische Gesetzgebung ist nicht sehr verschieden von der schwedischen, und es gibt keinen sichtbaren Grund, warum dänische Frauen weniger geneigt sein sollten, Vergewaltigung zur Anzeige zu bringen, als die schwedischen.2011 wurden bei der schwedischen Polizei 6.509 Vergewaltigungen angezeigt – aber nur 392 in Dänemark. Die Bevölkerung Dänemarks ist etwa halb so groß wie die Schwedens; also selbst um diese Größe bereinigt ist der Unterschied signifikant.In Schweden tun die Behörden alles dafür, die Herkunft der Vergewaltiger zu verbergen. In Dänemark gab das offizielle staatliche Statistikamt, Statistics Denmark, 2010 an, dass über die Hälfte der verurteilten Vergewaltiger einen Einwanderungshintergrund hatten.Ausländer überrepräsentiertSeit 2000 gab es in Schweden nur eine Studie über die Kriminalität von Einwanderern. Sie wurde 2006 von Ann-Christine Hjelm von der Universität Karlstads durchgeführt.Es stellte sich heraus, dass im Jahr 2002 85 Prozent derjenigen, die vom Svea Hovrätt, einem Berufungsgericht, zu mindestens zwei Jahren Gefängnis wegen Vergewaltigung verurteilt worden waren, im Ausland geboren oder Einwanderer der zweiten Generation waren.Ein 1996 veröffentlichter Bericht des Schwedischen Nationalrats zur Verbrechensprävention kam zu dem Schluss, dass Einwanderer aus Nordafrika (Algerien, Libyen, Marokko und Tunesien) mit einer 23-mal so hohen Wahrscheinlichkeit eine Vergewaltigung verüben wie schwedische Männer. Die Zahlen für Männer aus dem Irak, Bulgarien und Rumänien lagen bei 20, 18 und 18. Männer aus dem übrigen Afrika waren 16-mal, Männer aus dem Iran, Peru, Ecuador und Bolivien zehnmal so anfällig, Vergewaltigungen zu begehen wie Schweden.GruppenvergewaltigungenIn den letzten Jahrzehnten hat ein neuer Trend Schweden mit voller Wucht getroffen: Gruppenvergewaltigungen (gang rape) – bis dahin weitestgehend unbekannt in der schwedischen Kriminalhistorie. Die Zahl der Gruppenvergewaltigungen ist zwischen 1995 und 2006 sprunghaft gestiegen. Seitdem wurden keine Studien mehr durchgeführt.Einer der schlimmsten Fälle ereignete sich 2012 in der Kleinstadt Mariannelund, als eine 30-jährige Frau in einem Wohnprojekt für Asylbewerber von acht Männern vergewaltigt wurde. Die Frau war eine Bekannte eines Mannes aus Afghanistan, der seit einigen Jahren in Schweden lebte. Er lud sie ein, mit ihm mitzukommen. Sie folgte. Der Afghane nahm sie mit zu einem Wohnprojekt für Flüchtlinge und ließ sie dort schutzlos. Während der Nacht wurde sie mehrfach von den Asylbewerbern vergewaltigt, und als ihr "Freund" wiederkam, vergewaltigte er sie ebenfalls. Am folgenden Morgen gelang es ihr, die Polizei zu rufen. Der Staatsanwalt nannte den Fall "das schlimmste Vergewaltigungsverbrechen in der schwedischen Kriminalgeschichte".Sieben der Männer wurden zu Haftstrafen zwischen viereinhalb und sechseinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Die Haftzeit wird üblicherweise um ein Drittel reduziert, es wird also nicht lange dauern, bis die Männer zu neuen Übergriffen bereit sein werden –aller Voraussicht nach auf ungläubige Frauen.In Fällen von Gruppenvergewaltigungen sind die Täter und die Opfer meist jung, und in fast allen Fällen haben die Täter einen Migrationshintergrund, meist aus muslimischen Ländern. In erstaunlich vielen Fällen haben die schwedischen Gerichte Sympathien für die Vergewaltiger gezeigt und Verdächtige freigesprochen, die behaupteten, ein Mädchen habe Sex mit sechs, sieben oder acht Männern haben wollen.Ein bemerkenswerter Fall ereignete sich 2013, im Stockholmer Außenbezirk Tensta. Ein 15-jähriges Mädchen war eingesperrt, während sechs Männer ausländischer Abstammung Sex mit ihr hatten. In erster Instanz wurden die Männer verurteilt, doch eine höhere sprach sie frei, weil keine Gewalt angewandt wurde und das Gericht entschied, dass das Mädchen "sich nicht in einer schutzlosen Lage befunden" habe.Diesen Monat berichteten alle schwedischen Medien über eine brutale Gruppenvergewaltigung an Bord der finnischen Fähre Amorella, die zwischen Stockholm und der Stadt Åbo in Finnland verkehrt. In großen Schlagzeilen wurde den Lesern mitgeteilt, dass die Täter Schweden gewesen seien. * "Etliche schwedische Männer der Vergewaltigung auf der Finnland-Fähre verdächtig" (Dagens Nyheter). * "Sechs schwedische Männer vergewaltigen Frau in Kabine" (Aftonbladet). * "Sechs Schweden wegen Vergewaltigung auf Fähre verhaftet" (Expressen). * "Acht Schweden der Vergewaltigung auf Fähre verdächtig" (TT – die schwedische Nachrichtenagentur)Bei genauerer Betrachtung stellte sich heraus, dass sieben der acht Verdächtigen Somalier waren und einer ein Iraker. Keiner von ihnen hatte die schwedische Staatsangehörigkeit, sie waren also nicht einmal in diesem Sinne Schweden. Laut Zeugen war die Gruppe der Männer über die Fähre gestreift auf der Suche nach Sex. Die Polizei ließ vier von ihnen frei (sie sind aber immer noch Verdächtige), während vier (alle Somalier) in Gewahrsam bleiben.Der Internetradiosender Granskning Sverige hat die Mainstreamzeitungen Aftonbladet und Expressen angerufen und gefragt, warum sie die Täter als "schwedische Männer" bezeichnet hatten, obwohl es sich in Wirklichkeit um Somalier ohne schwedische Staatsangehörigkeit handelte. Die Journalisten zeigten sich zutiefst beleidigt, als sie gefragt wurden, ob sie irgendeine Verantwortung fühlten, schwedische Frauen zu warnen, sich von bestimmten Männern fernzuhalten. Einer der Journalisten fragte, warum dass in seiner Verantwortung liegen solle."Wenn die Frauen das gewusst hätten, hätten sie sich vielleicht von diesen Männern ferngehalten und auf diese Weise vermieden, vergewaltigt zu werden, sagte der Reporter von Granskning Sverige. Woraufhin der Journalist den Hörer aufs Telefon knallte.Ingrid Carlqvist und Lars Hedegaard sind Chefredakteure von Dispatch International.Versteckte Kamera zeigt Islamisierung von Paris!https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/466058180270445/?type=2&theaterAnti-weiße Rassistin fordert Multi-kulti Europahttps://www.youtube.com/watch?v=F69-DMVIYLoUN Dokument beweist vorsätzliche Flutung der EU mit Migrantenhttps://www.youtube.com/watch?v=IlW4EIFdkfsDie Ausrottung der deutschenhttps://m.facebook.com/story.php?story_fbid=456538111222452&id=371714199704844Welcome to Sweden – Dem "Paradies für Gutmenschen"https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/433032306906366/?type=2&theaterUnzensuriert-TV 6: Die Geschäfte der Asylindustriehttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/433187176890879/?type=2&theaterSarkozy und der Hooton Planhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vbz.371714199704844/438394469703483/?type=2&theaterMultiKultiModus! Berlin bis Tel Aviv?https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/438122719730658/?type=2&theaterMedinat Weimar, Für einen jüdischen Staat in Thüringenhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/456600681216195/?type=2&theaterAngelas Weg – Ob ihr wollt oder nicht!https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/437705429772387/?type=1&theaterRassismus in Europa – Was ist Rassismus?https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/437522806457316/?type=1&theaterDer erzwungene Genozid der europäischen Völker – Die Besatzer sind da!https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/437308609812069/?type=2&theaterEuropas Untergang – der europäische Frühling ist nicht mehr aufzuhalten!https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/434040053472258/?type=1&theaterLouis Farrakhan über das Aussterben der Weißen bis 2050!https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=430816673794596&id=371714199704844EUROPÄER WERDEN WEGGEZÜCHTET!MEP Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=430785657131031&id=371714199704844Todespläne für das deutsche Volk – Hooton – Kaufmann – Morgenthau – Planhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/430647323811531/?type=1&theaterJapaner über die Selbstvernichung der Deutschenhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/430819403794323/?type=1&theaterDeutschlands Selbstmord – Kanadischer Journalist über Merkelhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/424211507788446/?type=1&theaterNWO-Ethnoforming-False-Flag-Europa(Europäischer Frühling)https://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/429863253889938/?type=1&theaterNWO Das System Ethnoforming der perfide EU Planhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vlgefrühstückt .1691294854439318/407095916166672/?type=1&theaterFalsches Spiel im Terrorkrieg!#Lügen #Manipulation #Mord #USAhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vl.1691294854439318/423141124562151/?type=1&theaterFamilie Rothschilds finanziert bezahlte ISIS-Söldnerhttps://www.facebook.com/wsdvm8y1/videos/vb.371714199704844/473895699486693/?type=2&theaterhttp://ogy.de/Rothschild-finanziert-AsylarmeeEin Conrebbi- Videohttps://www.youtube.com/watch?v=_4O8FySY2g0

Posted by Wir sind das Volk on Sonntag, 29. Mai 2016

Erfahrung mit Flüchtlingen – Einwohnerin von Calais (Stadt) berichtet ihre "Migrationserfahrungen"

Bitte unterstützt freie Medien

yoice.net Media
https://www.youtube.com/user/yoicenet3
uncutnews.ch
https://www.youtube.com/user/uncutsnews
Reconquista Germania
https://www.youtube.com/user/ReconquistaGermany
LangeR
https://www.youtube.com/user/liebling84
Gerhard Wisnewski
https://www.youtube.com/user/WisnewskiGerhard
uvm http://ogy.de/Informier-dich-selbst
entscheidet selbst. Für mehr Wahrheit!

Jean-Pierre Godfroy

Chief Tech Officer bei Hoosnagh U.S.
Pulvis et umbra sumus. J.P. -> ardent blogger and philosopher.
Cruzarei os dedos por você. Ou como dizem no teatro: quebre a perna!

Letzte Artikel von Jean-Pierre Godfroy (Alle anzeigen)

About

Pulvis et umbra sumus. J.P. -> ardent blogger and philosopher. Cruzarei os dedos por você. Ou como dizem no teatro: quebre a perna!

Schreibe einen Kommentar

Follow on Twitter Like On Facebook Subscribe on YouTube Pinterest Email to us
Februar 2017
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

        
          
x Shield Logo
This Site Is Protected By
The Shield →